Sonderzug, auf nach Dresden

Einige Fanclub-Mitglieder fuhren am 01.11.2009 mit dem Sonderzug, der vom Fanprojekt organisiert wurde, mit. Das Ziel war Dresden. Dass das komplette Heizungssystem ausgefallen war störte nur am Anfang der Fahrt. Man ging halt dann später in den Partywagen.

Nach 8 Stunden Fahrt erreichten wir mit guter Laune Dresden, wo wir mit von einer Brauerei gesponsertem Bier empfangen wurden. Wer wollte konnte an einer kurzen Stadtführung teilnehmen. Zu sehen gab es den Zwinger, die Semperoper und natürlich auch die Frauenkirche.

Im Stadion machten die Fans eine super Stimmung, trotz der Niederlage. Bevor nach dem Spiel alle Mitfahrer zum Zug begleitet wurden gab es noch eine Party am Eisstadion. Nach 9 Stunden Rückfahrt erreichten die Fans endlich morgens um 7 Uhr das Eisstadion in Garmisch.

Ein besonderer Dank gilt einem Mitglied und Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Ohne seine Mithilfe wäre das Projekt Sonderzug ins Wasser gefallen.

Schreiben Sie uns

Wir werden uns bei Ihnen melden.